F-Stecker aufbringen

Achtung: elektrischer Strom ist lebensgefährlich! Zum Arbeiten an elektrischen Anlagen sind Fachkenntnisse und eine spezielle Ausbildung erforderlich.  Ich übernehme keine Haftung für die Korrektheit meiner Beiträge. Auch für Sach- oder Personenschäden, die durch das Arbeiten an elektrischen Anlagen entstehen können, übernehme ich keine Haftung!

f-steckerEin so genannter F-Steckverbinder oder kurz F-Stecker wird häufig beim Satelliten oder Kabelfernsehen eingesetzt. Beispielsweise wird er bei Receivern oder bei dem LNB einer Satelliten-Anlage benötigt.
Solche Stecker können entweder verpresst oder aufgeschraubt werden. Bei den verpressten Kompressionssteckern wird hierzu ein spezielles Werkzeug benötigt.

In diesem Artikel geht es um das aufbringen eines aufschraubbaren F-Steckers ohne Spezialwerkzeug.

Als erstes muss der passende Stecker ausgewählt werden, hierzu besitzen die Stecker auf der Außenseite Ringe, die den Kabeldurchmesser angeben.

f-stecker-ringeRingcodierung - Kabeldurchmesser:

- 0 Ringe: 7,0mm - 8,2mm

- 1 Ring: 5,8mm - 6,1mm

- 2 Ringe: 5,0mm - 5,2mm

- 3 Ringe: 4,0mm

Für den Außeneinsatz, z.B. am LNB, muss außerdem ein Stecker mit Dichtung gewählt werden, um eine Feuchtigkeitseintritt zu verhindern. Nach dem diese Aspekte berücksichtigt wurden und der passende Stecker ausgewählt wurde kann mit der Montage des Steckers begonnen werden.

Ein Koaxialkabel besitzt immer einen Innenleiter (Seele) und einen Außenleiter (Abschirmung). Ein Isolator oder auch Dielektrikum genannt trennt die beiden Leiter voneinander, sodass keine Kurzschlüsse entstehen. Der äußere Mantel umschließt den Außenleiter und dient als Schutz für das Kabelkoaxialkabel-aufbau2

Im ersten Arbeitsschritt müssen nun ca. 10mm des äußeren Mantels entfernt werden. Hierzu kann man entweder ein spezielles Abisolierwerkzeug oder ein Messer benutzen. Hierbei darf man keinesfalls zu tief schneiden, da ansonsten der Außenleiter beschädigt wird.
Anschließend biegt man das freigelegte Drahtgeflecht des Außenleiters nach hinten über das Kabel. Damit anschließend nichts aus dem Stecker herausragt, kann das Geflecht auch etwas eingekürzt werden.koaxialkabel-abisolieren

Das Dielektrikum wird anschließend auf ca. 7mm entfernt, sodass der Innenleiter frei liegt. Auch hierbei darf man nicht zu tief schneiden, damit der Innenleiter nicht beschädigt wird.
Nun wird der Stecker solange auf das Kabel geschraubt bis das Dielektrikum (von Innen) vorne abschließt.koaxialkabel-abisolieren-2

f-steckerDer Innenleiter sollte nun einige Millimeter über den Stecker hinausragen.
Falls dieser noch länger als 5mm herausragt, muss er eingekürzt werden.
Wenn man von Vorne in den Stecker hineinschaut dürfen keine Litzen des Abschirmgeflechts zu sehen sein, da diese Kurzschlüsse verursachen können.

f-stecker-von-vorneDie gleichen Arbeitsschritte wiederholt man auch auf der anderen Seite des Kabels, sodass man an beiden Seiten ein Gerät (z.B. Receiver, LNB, etc.) anschließen kann.
Als letztes kann man mit einem Durchgangsprüfer das Verlängerungs-Kabel durchmessen. Hierbei darf zwischen Außenleiter und Innenleiter keine elektrische Verbindung bestehen, da ansonsten ein Kurzschluss vorliegt.

Sofern alles korrekt angeschlossen wurde kann das Kabel eingesetzt werden.

Benötigtes Material: